Auf dem Kongress gibt es Vorträge, Workshops, Konzerte, Kino, Kleinkunst, Action und tausend Dinge mehr, von denen wir noch gar nichts wissen, weil sie spontan entstehen.

Kaum Veranstaltungen fangen vor 12 Uhr mittags an, dafür gibt es auch in diesem Jahr wieder Nachtvorträge und -workshops. Neben dem kuratierten Programm, können alle Teilnehmenden spontan Workshops und Vorträge auf dem Kongress anbieten. Hierzu gibt es auch dieses Jahr wieder die Spontanistan-Bühne und reichlich Plätze.

Das diesjährige kuratierte Programm hat etwa 150 Einzelveranstaltungen, dazu kommen erfahrungsgemäß noch einmal 50 spontane Workshops und Vorträge. In den nächsten Tagen werden wir den Fahrplan des Kongresses an dieser Stelle veröffentlichen.

…..
Für internationale Besucher bieten wir eine radebrechende Konsekutivübersetzung ins Englische an, etwa ein Viertel der Vorträge wird auf Englisch gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.