Du hast Material?

Melde Dich bei der AG Infrastruktur, wenn Du Material hast, das man auf einem Kongress brauchen kann: Du kennst Leute, die Dixies umsonst vermieten? Du hast noch Starkstromkabel übrig? Du hast einen Beamer, einen schönen Scheinwerfer? Eine Anlage, einen Generator? Eine Bar? Du hast Wasserschläuche in rauhen Längen? Du hast große Kochtöpfe? Du willst helfen? Du bist technisch versiert? Kannst dekorieren oder Schnittblumen organisieren? Du kannst malen, zimmern oder zumindest schlau aussehen beim Zugucken?

Mail: kongress [ett] hedonist-international [punkt] org

Location

Selbst wenn es regnen sollte, gibt es immer trockene Räume. Und zwar massig. Das Gelände liegt irgendwo im Nordosten des Landes. Anreise ist mit eigenen Autos und auch öffentlichem Nahverkehr möglich. Außerdem gibt es Busse von Berlin und zurück. Eine schöne Variante ist auch, mit dem Zug zu kommen und ein Fahrrad mitzunehmen. Das Umland lässt sich dann noch besser erkunden.

Unterkunft

Es besteht die Möglichkeit auf dem Gelände mit oder ohne Autos/Bussen zu campen. Für Familien gibt es Plätze, die etwas ruhiger sind. Eine grundsätzliche Infrastruktur mit Toiletten, Duschen und Technik ist vorhanden.

Kinderspace

Auch die Kleinen sollen ihren Spaß haben: Schaukeln, Sandburgen bauen, sich anmalen oder was sonst so Spaß macht. Es gibt keine offizielle Kinderbetreuung, sondern nur Selbstorganisation. Aber ein Kinderkino wird es geben.

Verpflegung

Es gibt auf dem Kongress selbstorganisierte Küchen. Alle sind eingeladen mitzuschnippeln und zu kochen, denn das Kochen auf dem Weltkongress ist ein Mitmachprojekt. Die Köstlichkeiten gibt es wie gewohnt gegen Spende. Alle Spenden, die über die Kosten hinausgehen, fließen in die Unterstützung von politischen und sozialen Projekten.

Solar

Wieder zum Einsatz kommt am Montag eine Musikanlage, die komplett mit Solarstrom läuft. Und natürlich das Solarkino.

Kino

KinoTastiK ist ein mobiles Kino, dass ausschließlich mit Strom aus Solar- und Windenergie betrieben wird. KinoTastik will mit dem Kino Entertainment, Mobilität und alternative Energieformen verbinden und damit eine Plattform schaffen, auf der Ideen zusammen kommen und verwirklicht werden können. KinoTastiK existiert jetzt seit mehr als 8 Jahren – anfangs als Open-Air-Kino mit wenig Equipment. Wir glauben an die Verbindung von Film, Spaß, Party, Musik und grünem Denken! Unser Traum ist ein komplettes grünes Festival, das ausschliesslich mit alternativer Energie versorgt wird.

Kostenbeitrag

Mit dem Weltkongress der Hedonistischen Internationale verdient niemand Geld. Dennoch gibt es natürlich einige Kosten, denn Technik muss gemietet werden, Dekoration in Lastwagen durch die Gegend gefahren, Referent:innen die Zugfahrkarte finanziert, Toiletten gemietet, Schläuche gekauft, Wechselbrücken bewegt, Dixies kostenpflichtig geleert werden usw. Der Kostenbeitrag ist so gestaltet, dass jede:r kommen kann, der Kongress aber nicht in Schulden und finanziellen Risiken ertrinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.